Görresstraße 5, 45657 Recklinghausen, 02361 936560

Schulsanitäter

im Schulalltag im Einsatz sein, wenn Erste-Hilfe gebraucht wird

Wie schnell ist es passiert: eine Schürfwunde am Arm, eine Beule am Kopf oder ein schmerzendes Knie. Da können speziell ausgebildete Schulsanitäter schnell helfen. Sie sind im Schulalltag ansprechbar, wenn schnell und zielgerichtet Erste Hilfe geleistet werden muss.

Informationen gibt es bei Frau Fabian, die diese Aktion begleitet und auch bei der SV, die die Idee zu dieser Maßnahme hatte und alles organisiert hat. 

Klar, dass die Ausbildung für einen Schulsanitätshelfer  solide sein muss!

Sie besteht aus mehreren Schritten:

11 Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis Q1 haben jetzt zunächst erfolgreich eine Erste-Hilfe-Grundausbildung beim Arbeiter-Samariter-Bund RV Vest Recklinghausen e.V. (ASB) absolviert. Damit sind die Voraussetzungen für die Teilnahme am fünftägigen Schulsanitätsdienstlehrgang (SSD-Lehrgang) in den ersten drei Wochen des kommenden Schuljahres 2018/19 erfüllt. Am Ende dieses Lehrgangs wird eine schriftliche und praktische Prüfung stattfinden.

Nach den Herbstferien 2018 werden dann diese 11 und einige weitere Schüler und Schülerinnen, die anderweitig die Voraussetzungen für die Teilnahme am Lehrgang erworben haben, unser Schulsanitätsdienstteam bilden und im Schulalltag im Einsatz sein, wenn Erste-Hilfe gebraucht wird. Genau wie die Grundausbildung wird auch der SSD-Lehrgang vom ASB durchgeführt, der uns auch weiterhin beratend zur Seite stehen wird.

 Danke für diesen besonderen Einsatz für die Schulgemeinschaft!

Weitere Informationen gibt es auch beim ASB direkt: https://www.asb.de/unsere-angebote/asb-rettungsdienst-katastrophenschutz/schulsanitaetsdienst

Frau Fabian (links) und Selin Eray und Nanami Feller von der SV und Herr Passerah, rechts