Mathematik

Mathematik am MCG – digital, analog? Beides! Und in jedem Fall interessant! 

Mathematikunterricht am Marie-Curie-Gymnasium besteht natürlich aus dem Kennenlernen und Anwenden mathematischer Inhalte und fachspezifischer Methoden. Dabei zeigen diese Methoden immer auch den Bezug zum Alltag der Schülerinnen und Schülern auf und werden in diese eingebettet.   

Seit einigen Jahren gewinnen die digitalen Medien in der Schule immer mehr an Bedeutung. Insbesondere im Mathematikunterricht eröffnet der Einsatz der iPads eine ganze Reihe von Möglichkeiten, den Schülerinnen und Schülern digitales Arbeiten nahezubringen, aber auch Grenzen aufzuzeigen.  

Es ist uns wichtig, dass unsere Schülerinnen und Schüler nicht nur mit ihren iPads gut umgehen können, sondern auch in der Lage sind Hefte zu führen, in die mit Stiften geschrieben und mit Bleistift und Geodreieck gezeichnet wird. Das iPad steht daher nicht immer im Mittelpunkt des Unterrichtsgeschehens. Gelegentlich wird es auch einfach als Schulbuch genutzt.  

 

und das sind wir: Claudia Friedrich, Fabian Flinks, Toni Micus, Anja Schmidt-Praefke, Susanne Holtkamp, Amrei Thiemann und Andreas Hölter (von links nach rechts, von oben nach unten)

Für den Mathematikunterricht spielen das Office Programm Excel und das Geometrieprogramm GeoGebra eine bedeutende Rolle. So fertigen unsere Schülerinnen und Schüler z.B. in der Kennenlernphase Steckbriefe von sich an, die sie zunächst per Hand und dann mit Excel auswerten. Sie erstellen aussagekräftige Diagramme über die Vorlieben und Eigenschaften ihrer Klasse. Auf diese Weise stellen sich schnell erste Erfolge im Umgang mit Excel ein.   

Das Geometrieprogramm GeoGebra begleitet, ergänzt und unterstützt die Schülerinnen und Schüler beim Entdecken geometrischer Zusammenhänge.  Mit Hilfe der Funktion „Spiegelung“ können die Kinder beispielsweise ganz einfach selbst entdecken, worauf man bei einer Spiegelung achten muss, und diese Erkenntnis dann selbstständig beim Zeichnen im Heft anwenden. So greifen digitale und analoge Medien im Lernprozess ineinander und sorgen gemeinsam für Spaß beim Lernen.   

Unser abwechslungsreicher Unterricht fördert die Motivation und führt zu einer höheren Beteiligung am Unterrichtsgeschehen. Besonders beliebt bei den Schülern sind Lernquizze, z.B. “Kahoot”. Diese werden zunächst von den Lehrern erstellt, bieten aber einen großen Anreiz, so dass die Schülerinnen und Schüler selbst eigene Quizze erstellen und sich in Folge intensiv mit den Unterrichtsinhalten auseinandersetzen. Probiert es doch einfach mal selber aus. Hier geht’s zu Diagramme, Tabellen und Strichlisten. 

Das Mathematikbuch an unserer Schule ist digital. In ihm kann markiert, beschriftet und notiert werden. Außerdem enthält es zusätzliche Lernmaterialien – Videos oder Animationen – und Übungsmaterial, das automatisch Ergebnisse überprüft, bereit. Schüler arbeiten und lernen unterschiedlich schnell. Mit dem digitalen Buch können diese Eigenschaften berücksichtigt werden. Beispielsweise können sich schneller arbeitende Schüler mit ergänzendem Aufgabenmaterial beschäftigen, anstatt darauf zu warten, dass Ergebnisse im Klassenverband besprochen werden.   

Ein weiterer Vorteil ist, dass es im Rucksack keinen Platz benötigt und kein zusätzliches Gewicht bringt.   

Der Mathematikunterricht am MCG hat einen hohen Stellenwert, daher wird er fünfstündig (anstatt vierstündig) unterrichtet. Durch die Erweiterung der Stundentafel ist gewährleistet, dass genug Zeit zum Fördern und Fordern bleibt. Ab dem Schuljahr 2021/22 wird ein schulinterner Mathematikwettbewerb für den fünften Jahrgang angeboten. Einmal im Monat werden zur individuellen Förderung mathematisch interessierter Schülerinnen und Schüler Aufgaben veröffentlicht, bei denen geknobelt, gerechnet und gezeichnet werden darf. Außerdem ermöglichen wir allen Schülerinnen und Schülern die Teilnahme am Känguruwettbewerb, den viele Kinder schon aus der Grundschule kennen.  

Dass Mathematik Spaß macht, finden nicht nur die sechs Kolleginnen und Kollegen, die das Fach am MCG zur Zeit unterrichten, sondern auch eine große Zahl unserer Schülerinnen und Schüler. Die Beliebtheit des Faches zeigt sich unter anderem auch darin, dass es in der Oberstufe häufig als Leistungskurs gewählt wird. 

analog erstellt - digital eingereicht, korrigiert und zurückgegeben
ein Beispiel für die Arbeit am iPad