Medienbildung und pädagogische Begleitung 

Smart surfen – clever klicken 

Am Marie-Curie-Gymnasium setzen wir uns für verantwortungsvolles Handeln ein, auch in der Digitalisierung. 

So schulen wir den technischen Umgang mit dem iPad im täglichen Fachunterricht und leiten zum sinnvollen Umgang mit digitalen Medien an. Als Regelwerk fürs Online-Verhalten entwickelt die Klassengemeinschaft eine „Netiquette“ beim „Lernen lernen“. In Workshops, Infoveranstaltungen und Fortbildungen lernen Schüler, Eltern und Lehrer stetig weiter, Apps und Internet kompetent zu nutzen. 

Regeln zur Kommunikation und zum guten Miteinander im virtuellen Raum erarbeiten wir auch mit Unterstützung von Medienexperten. Bald starten wir mit der Ausbildung von Digi-Scouts“, die bei allen Fragen rund ums Netz zur Stelle sind und ähnlich wie die Moderatoren Konflikte auf Augenhöhe lösen.  

Mobil sind unsere Schülerinnen und Schüler aber nicht nur im Netz. Als gesunde Schule möchten wir das „Offline-Sein“ attraktiv machen und fördern deshalb Bewegung in den Pausen, auf dem Schulweg und zunehmend auch im Unterricht.  

Sozialkompetenztrainings  festigen das Miteinander in der Klasse und machen so auch stark für die Begegnungen im Netz. Nicht zuletzt ist es uns wichtig, unsere Schülerinnen und Schüler zum Lesen zu motivieren, denn eine gutLesefähigkeit ermutigt sie auch zur kritischen Auseinandersetzung mit digitalen Inhalten.