Die Reit-AG

Die Pferdesport-AG

Die Reit-AG richtet sich an interessierte Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klassen, die behutsam an den Umgang mit dem Partner Pferd herangeführt werden wollen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, aber es ist natürlich auch möglich, seine bisherigen Kenntnisse weiter auszubauen. Wir versuchen im Rahmen unserer Möglichkeiten, möglichst individuell auf jeden Teilnehmer bzw. jede Teilnehmerin der Reit-AG einzugehen.

Unser Ziel ist es, allen Kindern umfassende Kenntnisse im Zusammenhang mit Pferden zu vermitteln, die sie am Ende des Schuljahres in der Prüfung zum Reitabzeichen (RA 10 – RA 8, je nach Leistungsstand) unter Beweis stellen können. Deshalb werden sowohl Praxis- als auch Theorieeinheiten unterrichtet, wo unter anderem das Verhalten der Pferde beobachtet und der Umgang mit dem Pferd beim Putzen, Führen und Reiten erlernt wird. Aber auch die Pflege der Ausrüstung sowie das Frisieren und Bandagieren der Pferde wird geübt. Das handlungs- und erfahrungsorientierte Lernen steht dabei im Vordergrund.

Zur Erarbeitung oder zur Festigung der theoretischen Inhalte nutzen wir auch unsere digitalen Möglichkeiten (IPads, Microsoft Teams).

Die Reit-AG findet immer montags nachmittags am Ländlichen Reit- und Fahrverein Recklinghausen, Lindenstraße 82, 45659 Recklinghausen statt. Frau Breitscheidel, die über die Trainer-B Qualifikation Reiten sowie über eine gültige DOSB-Trainerlizenz verfügt, leitet die AG. Für die Nutzung der Schulpferde und der Reitanlage muss jeder Teilnehmer der Reit-AG einen Beitrag von ca. 60 Euro im Schulhalbjahr entrichten.

Es ist nicht notwendig, dass eine komplette Reitausrüstung angeschafft wird. Jedes Kind sollte möglichst eine eng anliegende Hose (z.B. Leggins) und Gummistiefel/ Schuhe mit Absatz anziehen. Allerdings wird ein Paar Reithandschuhe benötigt, die über eine spezielle rutschfeste Gummierung verfügen. Außerdem ist es wichtig, dass jeder Teilnehmer der Reit-AG einen gut sitzenden Helm mitbringt. Uns wurden von der Deutschen Reiterlichen Vereinigung einige Reithelme als Dauerleihgabe für die AG bereitgestellt. Somit ist es auch möglich, sich für die Dauer der Reit-AG einen Helm auszuleihen.

Die Sicherheit steht natürlich im Vordergrund, weshalb der Reitverein eine Haftpflichtversicherung für die Schulpferde abgeschlossen hat. Die Teilnehmer sind über den Gemeindeunfallversicherungsverband (GUV) gegen Unfälle versichert, da es sich um eine Schulveranstaltung handelt. Zu den Coronaschutzmaßnahmen: Natürlich gibt es auch am Ländlichen Reit- und Fahrverein Recklinghausen ein Hygienekonzept, das jeweils an die aktuellen Corona-Schutzauflagen angepasst wird und das wir in der Pferdesport-AG befolgen.

 Leider besteht zum Reitverein Recklinghausen keine günstige Busverbindung. Deshalb haben die bisherigen Teilnehmer Fahrgemeinschaften gebildet, um zur AG zu gelangen. 

Die Schulpferde und wir freuen uns auf euch!

Ausflug zum Signal-Iduna-Cup

Um einmal Turnierluft zu schnuppern und berühmte Turnierreiter und -pferde hautnah zu erleben, unternimmt die Pferdesport-AG jedes Jahr im März einen Ausflug zum Signal-Iduna-Cup, einem großen Reitturnier in der Dortmunder Westfalenhalle. Am “Tag der Schulen”  laden die Veranstalter interessierte Schulgruppen ein, sich die Dressur- und Springprüfungen anzuschauen und bei einer Besichtigung der Stallungen einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Gerne nutzen die AG-Teilnehmer den Besuch des Reitturniers auch, um Autogramme der Reiterinnen und Reiter zu ergattern. Beschwingt von vielen neuen Eindrücken fahren wir dann mit dem Zug wieder nach Recklinghausen. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde das Turnier in diesem Jahr leider abgesagt, aber wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr wieder dabei sein dürfen!

Ausbildung von Nachwuchstrainerassistenten (in Planung)

Um auch den fortgeschrittenen Reiterinnen und Reitern ein Angebot zu machen, ihr bisheriges Wissen zu festigen, zu erweitern und weiterzugeben, werden wir in Kürze eine Ausbildung zum Nachwuchstrainerassistenten anbieten.

Das Ziel des Lehrgangs ist es, engagierte Jugendliche im Alter von 12-15 Jahren möglichst früh insbesondere in den Bereichen Unfallverhütung und Sozialkompetenz zu sensibilisieren und für eine weitere Ausbilderlaufbahn zu motivieren.

Geplant ist, dass die Ausbildung der Nachwuchstrainerassistenten weitestgehend im Rahmen der Pferdesport-AG montags nachmittags stattfindet, so dass die theoretischen Inhalte direkt in der Praxis umgesetzt werden können und die angehenden Nachwuchstrainerassistenten die Trainerin von Beginn an praktisch unterstützen.

Voraussetzung für die Teilnahme an dieser Ausbildung ist der Besitz des Pferdeführerscheins Umgang (der ggf. auch im ersten Schulhalbjahr im Rahmen der AG erworben werden kann) oder der Reitabzeichen RA 7 und 6 sowie die Mitgliedschaft in einem Pferdesportverein, der einem der FN angeschlossenen Landesverbände angehört.

Zu den Inhalten zählen Grundlagen der Reitlehre, Veterinärkunde, Pferdehaltung, des Umgangs mit dem Pferd, der Pädagogik sowie Sicherheitsaspekte und Unfallverhütung im Pferdesport.

Am Ende des Schuljahres wird die Ausbildung durch eine Prüfung abgeschlossen.

Kosten entstehen lediglich für die Prüfungsgebühren und das Zeugnis, das vom Pferdesportverband nach erfolgreicher Prüfung ausgestellt wird, sowie ggf. für Lehrmaterial.