Bildung und Gesundheit

Mit Wohlbefinden besser lernen 

Das kennen alle Schülerinnen und Schüler: Nach dem Sportunterricht ist man entspannt und zufrieden. Und dann kann man sich in Englisch auch die neuen Wörter besser merken. Bewegung bringt also auch das Gehirn in Schwung, weshalb wir am MCG nicht nur im Fach Sport, sondern auch für die Pausen und zunehmend im Fachunterricht, für den Schulweg und auf Klassenfahrten vielfältige Bewegungs- und Entspannungsangebote machen. Die Klassenräume erweitern wir um rückenfreundliches Mobiliar wie Stehtische und unsere Hokkis. Der Neubau der Sporthalle wird uns künftig noch mehr Raum für Bewegung bieten. 

Wohlbefinden heißt auch, miteinander gut auszukommen. Das soziale Miteinander fördern wir durch persönliche Bindungen; wir am MCG verstehen uns als Schulgemeinschaft. Das Wir-Gefühl unterstützen wir durch Sozialkompetenztrainings, unsere Moderatoren und die Lernwerkstatt „Lernen lernen“. Digitalisiertes Lernen wird ergänzt durch Konzepte zum verantwortungsvollen Verhalten im Netz. Gemeinsame Feste, Sport-, Kultur- und Musikveranstaltungen lassen uns erleben, dass das Marie-Curie-Gymnasium mehr ist als ein reiner Lernort.  

Prävention und Gesundheitsförderung erleben Schülerinnen und Schüler im Fachunterricht, in Erste-Hilfe-Kursen, Aktionen zur Suchtprävention, an Projekttagen und in der Ausbildung zum Schulsanitäter. 

Unterstützt werden wir in diesem Bereich durch das Landesprogramm „Bildung und Gesundheit“. Für unsere stetige Weiterentwicklung in der Gesundheitsförderung sind wir 2017 mit dem Schulentwicklungspreis „Gute gesunde Schule“ der Unfallkasse NRW ausgezeichnet worden.

MCG - gute gesunde Schule
Gute gesunde Schule 2017