Görresstraße 5, 45657 Recklinghausen, 02361 936560

Digitalisierung

Digitalisierung ist ein Schlagwort unserer Zeit, ein Handyverbot an Schulen nach französischem Vorbild findet auch hierzulande Anhänger. Wir glauben, dass es an der Lebenswirklichkeit der Kinder vorbeigeht, die Schule zum handyfreien Raum zu erklären. Vielmehr wollen wir elektronische Geräte für den Unterricht nutzbar machen und von den vielfältigen Möglichkeiten ihres Einsatzes profitieren. Gemeinsam mit allen Mitgliedern der Schulgemeinde arbeiten wir seit mehreren Jahren auf Hochtouren an der Digitalisierung von Unterricht, Kommunikation und Verwaltung.

Dieser Einsatz hat dazu geführt, dass im Schuljahr 2020/21 bereits drei ganze Jahrgänge aus digitalen Klassen mit eigenen Endgeräten bestehen. Seit 2019 entdecken unsere Schülerinnen und Schüler mit baugleichen Tablets die digitale Welt. Das bedeutet selbstverständlich nicht, dass klassische Kulturtechniken wie das Lesen und das Schreiben mit der Hand bei uns einen geringeren Stellenwert einnehmen. Digitales Arbeiten und Unterricht an der Tafel und im Heft wechseln sich sinnvoll ab.

Die Erfahrungen der Vorjahre haben dazu beigetragen, dass wir den pädagogischen Rahmen sowie die technische Infrastruktur der Schule wesentlich verbessern konnten. So sind inzwischen beide Schulgebäude für das digitale Arbeiten vorbereitet. Die Verwaltung der mobilen Geräte und die Ausstattung derselben mit Apps und Software wird bereits im zweiten Jahr von der Schule selbst übernommen. Die Geräte sind aufgrund ihres schulischen Profils immer auf dem aktuellen Stand. Kinder und Eltern finden bei technischen Fragen einen Ansprechpartner direkt vor Ort.

Die vielfältigen Möglichkeiten von Microsoft Office 365 Education ermöglichen allen Schülerinnen und Schülern und Lehrkräften die Zusammenarbeit und Begleitung von Lernen auf höchstem digitalem Niveau. Wir erfüllen auf diese Weise die Anforderungen des landesweit verbindlichen Referenzrahmens Medienkompetenz

Ein umfangreiches pädagogisches Begleitkonzept, das die Kinder zu einem sinnvollen und sicheren Umgang mit digitalen Medien anleitet, die Ausbildung von Medienscouts und die regelmäßige Fortbildung unserer Lehrkräfte schließlich bilden den Rahmen für die Digitalisierung unserer Schule.

Zur Weiterentwicklung unserer Arbeit evaluieren wir unsere Arbeit regelmäßig durch schulinterne Befragungen. Des Weiteren nehmen wir an der Studie “Ganztag digital” teil, die uns bis zum Jahr 2022 in unserer Entwicklung begleitet und wertvolle Rückmeldung zu unserer Arbeit gibt.

Unser Ziel ist es, die Organisation des Schulalltags auch über den Unterricht hinaus für alle Beteiligten zu erleichtern. Elternkommunikation erfolgt bei uns nicht mehr über Kopien und Papier, sondern digital. Das heißt, Eltern erhalten Nachrichten von uns auf Wunsch direkt auf ihre Mobiltelefone. 

Natürlich sprechen wir auch noch gerne persönlich mit Ihnen! Bei Fragen zu unserem digitalen Konzept nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf!