Görresstraße 5, 45657 Recklinghausen, 02361 936560

Jüdische Kultur in Europa – die Veranstaltungsreihe Marie-Kultur geht in die zweite Runde


Welche Rolle spielt und spielte jüdische Kultur auf unserem Kontinent? Mit dieser Frage haben sich Schülerinnen und Schüler des Marie-Curie-Gymnasiums auf ganz persönliche Weise auseinandergesetzt. Das Ergebnis ist ein interessantes Musik- und Textprogramm, das am Mittwoch, den 5. Juni, ab 18:30 Uhr vorgestellt wird. Dabei wird auch der Judenvernichtung im Nationalsozialismus gedacht.

Zum einen berichten Schülerinnen und Schüler der Stufe EF von ihren persönlichen Erfahrungen während einer Reise zur Gedenkstätte des Konzentrationslagers Majdanek in Polen; andere führen musikalische Beiträge verschiedenster Art auf: jiddische und hebräische Chorgesänge, Sologesang, Klaviermusik, Klezmerduette auf Klarinetten und eine multimediale Performance durch den Musikkurs der EF. Dabei wird es zum einen ernst und besinnlich zugehen, aber auch hoffnungsvoll-fröhlich.

In der Pause gibt es Gelegenheit zum Gespräch bei Getränken und kleinen Köstlichkeiten, vorbereitet und angeboten durch die Klasse 8a. Wir würden uns freuen, wenn viele Schüler und Eltern diese besondere Veranstaltung besuchen und sich mit uns auf die Reise in die Vergangenheit machen, denn, nur wer die Geschichte versteht, kann die Gegenwart gestalten. Der Eintritt ist frei. Eine Spende am Ausgang wird erbeten.

Irma Loos, Annette Stoye und Martina Terwei

Marie-Kultur-2019-Plakat-Davidsstern-1